«Esmeralda» Smartphone Game: Informationen spielerisch aneignen

esmeralda2

«Esmeralda» ist ein interaktives, mobile-gestütztes Spiel für Jugendliche. Die SpielerInnen haben die Aufgabe das Rätsel um Esmeraldas Verschwinden zu lösen. Das Spiel setzt eine Mobile-App ein, um persönliche Begegnungen im realen Raum zwischen Jugendlichen und den MitarbeiterInnen beteiligter Jugendangebote zu fördern.

Wofür eignet sich das Spielprinzip?

Das Spiel eignet sich für die Öffentlichkeitsarbeit von Angeboten für Jugendliche und junge Erwachsene, welche feste Öffnungszeiten haben und den direkten Kontakt mit Jugendlichen suchen: z.B. für Beratungsstellen, Jugendtreffs, Kulturlokale und öffentliche Einrichtungen.

Ziel

Dank «Esmeralda» lernen Jugendliche spielerisch Angebote und MitarbeiterInnen von Jugendangeboten kennen. Dieser persönliche Kontakt baut bei den SpielerInnen Hemmschwellen ab im Bedarfsfall mit den Institutionen in Kontakt zu treten. Für die beteiligten Institutionen ist das Spiel eine effektive Form der Öffentlichkeitsarbeit.

Zielgruppe

Jugendliche zwischen 12 und 18. Besonders geeignet ist das Spiel für 12 bis 16-jährige.

Wirkung

«Esmeralda» bringt niederschwellig Jugendliche in Kontakt mit Jugendangeboten. Das Spiel senkt die Hemmschwelle die beteiligten Institutionen zu nutzen. In der Evaluation der HSLU gaben je nach Institution bis zu 90% der SpielerInnen an, in Zukunft im Bedarfsfall das Angebot zu nutzen.

Durch die Teilnahme von Schulklassen lernen auch Lehrpersonen die Angebote besser kennen.

Die Öffentlichkeitsarbeit für das Spiel im Rahmen von «Esmeralda» erhöht die Sichtbarkeit der beteiligten Institutionen.

Esmeralda Projektbeschrieb (Pdf)